top of page
  • Florian Lentner

Neuwahlen bei den Bürgern für Ruderting


Eva Maria Fuchs (2.v.l.) überreichte ihrem Nachfolger im Amt des 1. Vorsitzenden der politischen Wählergruppierung Bürger für Ruderting, Hermann Haydn (3.v.r.), symbolisch einen Wecker mit den Worten: Jetzt beginnt deine Zeit an der Vereinsspitze. Unterstützt wird er künftig in der Vorstandschaft von seinem Stellvertreter Norbert Ueberham (r,), Schatzmeisterin Rosemarie Fuchs (l.) und Schriftführer Albert Bonell (2.v.r.).

Führungswechsel bei den „Bürgern für Ruderting“ (BfR): Hermann Haydn ist zum neuen Vorsitzenden der politischen Wählergruppierung gewählt worden. Er löst damit Eva Maria Fuchs ab, die nicht mehr für das Amt kandidierte. Zwei Amtsperioden á drei Jahre stand Eva Fuchs an der Vereinsspitze. Eine Zeit, in der sie sich überaus sehr gerne und höchst motiviert für die politische Vereinsarbeit engagiert habe, wie sie zu Beginn der Jahreshauptversammlung erklärte: „Doch wenn es am schönsten ist, dann sollte man gehen.“ Ein Spruch, mit dem Eva Fuchs auf ihre Bilanz als BfR-Vorsitzende zurückschaute.


„Die BfR haben in den vergangenen Jahren beständig Mitglieder gewinnen können und mit 45 derzeit ihren höchsten Mitgliederstand seit Bestehen erreicht. Zudem erinnerte sie nochmals an das hervorragende Ergebnis der letzten Kommunalwahl: „Wir konnten die vier bestehenden Gemeinderatsmandate halten und zwar mit dem bisher besten Stimmenergebnis.“ Weiter fügte sie an, dass erstmals mit Gemeinderat Hermann Haydn aus den Reihen der „Bürger für Ruderting“ das Amt des zweiten Bürgermeisters besetzt wurde. Eva Maria Fuchs: „All das sind wunderbare Erfolge für die Bürger für Ruderting, die mir den Amtswechsel erleichtern!“


Dass sich Eva Maria Fuchs als Nachfolger einen amtierenden Gemeinderat wünscht, sagte sie ganz offen. Fuchs selber war fast zwei Amtsperioden als Gemeinderätin tätig gewesen und hatte im Frühjahr nicht mehr kandidiert. „Auch wenn es unsere Satzung nicht explizit verlangt, so war es doch bisher immer eine gute Praxis. Ein Vorsitzender, der zugleich Gemeinderat ist, ist nah am politischen Geschehen und kann deshalb die Vereinsmitglieder besser informieren. Auch mir war es immer wichtig, die Mitglieder auf dem Laufenden zu halten und in die Meinungsbildung und Entscheidungsfindung miteinzubeziehen.“ Mit einem großen und herzlichen Dank an Vorstandschaft und Mitglieder übergab Eva Fuchs das Wort an Norbert Ueberham, der die Neuwahlen durchführte.


Der Wahlleiter schlug Hermann Haydn als einzigen Kandidaten für das Amt des 1. Vorsitzenden vor - und die Mitglieder wählten ihn einstimmig. Norbert Ueberham wurde als Stellvertreter einstimmig bestätigt, ebenso Rosemarie Fuchs als Schatzmeisterin. Einstimmig neu gewählt wurde Albert Bonell als Schriftführer. Er löst Hans Ziegler ab. Die Vorstandschaft als Beiräte verstärken künftig: Eva Maria Fuchs, Traudl Brunnbauer, Ludwig Kolbeck, Hans Ziegler und Klaus Neidlinger.


In seiner Antrittsrede dankte Hermann Haydn den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. „Seit 2010 ist Ruderting zu meiner Heimat geworden“, sagte der selbstständige Versicherungskaufmann. Das Dorf und die Gemeinde ließen sein Interesse an der politischen Gestaltung über die letzten Jahre wachsen. „Weil ich die Anschauung mancher politischer Parteien nicht teilen konnte, bin ich den Bürgern für Ruderting beigetreten und habe für das Amt des 1. Bürgermeisters kandidiert. Wir haben ein tolles Ergebnis erreicht.“ Mit den Stimmen der Freien Wähler und der SPD sei er schließlich zu Rudertings 2. Bürgermeister gewählt worden. „Dass ich nun der 4. Vorsitzende der Bürger für Ruderting bin, freut und ehrt mich sehr. Ich werde nach Eva Maria Öttl, Ludwig Kolbeck und Eva Maria Fuchs versuchen, mein Bestes zu geben.“ Mit Geschenken „Made in Ruderting“ dankte der 53-Jährige seiner Amtsvorgängerin sehr herzlich für ihr Vereinsengagement und ihre Unterstützung im Wahlkampf sowie Schriftführer Hans Ziegler für seine Vereinsdienste.


Darüber hinaus stand die Jahreshauptversammlung, in deren Verlauf Gemeinderat Ludwig Kolbeck über das Fraktionsgeschehen berichtete, Schatzmeisterin Rosemarie Fuchs für ihre ordnungsgemäße Kassenführung sowie der Vorstandschaft Entlastung erteilt wurden, vollends im Zeichen des 25-jährigen Bestehens der „Bürger für Ruderting“. Gründerin Eva Maria Öttl referierte über das Profil der Vereinigung und die wichtige Bedeutung der Demokratie: „Wir sind demokratisch offen und stehen zu unserem Grundsatz: Gleiches Recht für alle.“ Mit Eva Öttls Glückwünschen für die neu gewählte Vorstandschaft und ihrer dringenden Bitte um Wachsamkeit endete die Jahreshauptversammlung.


Abschied: Ludwig Kolbeck verabschiedete die drei ehemaligen BfR-Gemeindertinnen Eva Maria Fuchs, Gertraud Schultes und Gertrud Brunnbauer (war entschuldigt). In seiner Rede würdigte der Fraktionsführer das politische Engagement seiner drei Kolleginnen für den Verein BfR und die Gemeinde Ruderting. Eva Maria Fuchs war zwei Amtsperioden im Gemeinderat vertreten, Traudl Brunnbauer eine Amtsperiode. Gertraud Schultes war im August 2015 für Hans Ziegler nachgerückt. „In den vergangenen Jahren haben wir wirklich sehr gut zusammengearbeitet und vielfach den Boden für ein besseres Miteinander zwischen Bürgermeister und neuem Gemeinderat bereitet. Und das war auch wichtig und gut so.“ In Anspielung an ihre Gemeinderatstätigkeit überreichte Ludwig Kolbeck den Damen als Dank ein witziges und originelles Abschiedsgeschenk, das er selbst gestaltet hatte.

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

bottom of page